Due Diligence - WBP Wieke Beraten und Planen GmbH

Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü:

Due Diligence

Management/Beratung

Due Diligence (DD) bezeichnet eine mit „gebotener Sorgfalt“ durchgeführte Risikoprüfung, die i. d. R. durch einen Käufer beim Kauf von Unternehmensbeteiligungen erfolgt. Due-Diligence-Prüfungen (sinngemäß übersetzt als „im Verkehr erforderliche Sorgfalt“) analysieren Stärken und Schwächen des Objekts sowie die entsprechenden Risiken und spielen daher eine wichtige Rolle bei der Wertfindung des Objektes.
Käufer und Verkäufer vereinbaren Zeitraum und Umfang für die Due-Diligence-Prüfung. Unterstützt wird der Käufer bei den Due-Diligence-Prüfungen im technischen Bereich von Ingenieuren mit spezifischer Expertise.
angelehnt an Wikipedia.org

Ingenieurbüros werden u.a. für technische Bewertungen eingesetzt. Der technische Zustand der Anlage wird untersucht und die Instandhaltung, Instandsetzung und die Notwendigkeit zur Modernisierung bewertet.

Referenzen von WBP sind beschrieben.

 
 
 
Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü